dcsimg
icon-arrow-large-down icon-arrow-large-left icon-arrow-large-right icon-arrow-large-up icon-arrow-medium-down icon-arrow-medium-left icon-arrow-medium-right icon-arrow-medium-up icon-arrow-small-down icon-arrow-small-left icon-arrow-small-right icon-arrow-small-up icon-calendar icon-circle-arrow-down icon-circle-arrow-left icon-circle-arrow-right icon-circle-arrow-up icon-circle-bookmark icon-circle-play icon-circle-print icon-circle-share icon-clock icon-exit icon-exit-small icon-fullscreen icon-gallery icon-info icon-minus icon-mute icon-pause icon-pdf icon-play icon-plus icon-search icon-share icon-social-delicious icon-social-digg icon-social-facebook icon-social-google icon-social-google-plus icon-social-linkedin icon-social-mail-ru icon-social-myspace icon-social-pinterest icon-social-stumbleupon icon-social-twitter icon-social-vkontakte icon-social-weibo icon-social-xing icon-social-yahoo icon-social-youtube icon-sort icon-video icon-website icon-arrow-small-right-teaser
Covestro & Eishockey
Wir sind stolzer Partner der Deutschen Eishockey Liga

Aktuelle Ergebnisse vom 22. Spieltag

SEC Schwenninger Wild Wings 5:2 Fischtown Pinguins BRE
IEC Iserlohn Roosters 1:0 Adler Mannheim MAN
NUR Thomas Sabo Ice Tigers 2:1 Straubing Tigers STR
ING ERC Ingolstadt 1:3 Düsseldorfer EG DEG
WOB Grizzlys Wolfsburg 5:3 Augsburger Panther AUG
KEC Kölner Haie 2:6 EHC Red Bull München MUC
EBB Eisbären Berlin 4:3 Krefeld Pinguine KRE

Covestro und DEL

DEL

Covestro ist seit der Saison 2016 / 2017 offizieller Premium-Partner der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Das Unternehmen und die Liga vereinbarten eine vierjährige Partnerschaft.

Das Covestro-Logo ist auf verschiedenen Flächen sichtbar. Auf dem Untereis aller DEL- Arenen in Deutschland, auf den Helmen der Schiedsrichter und auf den TV-Interview- sowie Presserückwänden. Ab der Saison 2017 / 2018 wurde die Partnerschaft erweitert. In allen 14 DEL-Standorten wird die Kickleiste mit ihren sechs Covestro-Farben gebrandet sein. Darüber hinaus wird Covestro auch auf dem offiziellen Spielpuck aller DEL-Spiele zu sehen sein.

Die Deutsche Eishockey Liga

Clubs und Spielmodus

Die DEL ist die höchste Spielklasse im deutschen Eishockey und besteht derzeit aus diesen 14 Teams: EHC Red Bull München, Adler Mannheim, Thomas Sabo Nürnberg Ice Tigers, Kölner Haie, Grizzlys Wolfsburg, Augsburger Panther, ERC Ingolstadt, Eisbären Berlin, Straubing Tigers, Fischtown Pinguins, Düsseldorfer EG, Schwenninger Wild Wings, Iserlohn Roosters und Krefeld Pinguine.

Eine Saison ist unterteilt in Hauptrunde und Playoffs. In der Hauptrunde treten alle 14 Clubs jeweils viermal gegeneinander an. Daraus ergeben sich 52 Partien pro Team. Die Tabellenplatzierung nach der Hauptrunde ist entscheidend für den weiteren Verlauf der Saison. Die Plätze 1–6 sind direkt für die Playoffs qualifiziert. Die Plätze 7–10 spielen in den sogenannten Pre-Playoffs um die verbliebenen zwei Playoff-Spots, so dass am Ende insgesamt acht Teams qualifiziert sind. Für die übrigen Teams ist die Saison beendet.

Die Hauptrunden-Platzierung entscheidet, wer gegen wen antritt. Im Viertelfinale spielt der Erste gegen den Achten, der Zweite gegen den Siebten, der Dritte gegen den Sechsten und der Vierte gegen den Fünften. Ein Team hat eine Runde gewonnen und kommt weiter, wenn es seinen Gegner viermal geschlagen hat (Best-of-seven-Modus). Ein Duell zwischen zwei Teams ist also zwischen vier (vier Siege in Serie, 4:0) und sieben Spielen (Team gewinnt die Runde mit vier Siegen, wurde aber selbst dreimal besiegt, 4:3) beendet.

Grundsätzlich wird immer abwechselnd in eigener Halle und auswärts gespielt, aber die Mannschaft mit der besseren Hauptrundenplatzierung hat in den Spielen 1, 3, 5 und 7 (wenn sie denn nötig sind) Heimrecht, kann also immer vor eigenem Publikum vorlegen.

Finden Sie hier weitere Erläuterungen zu den Regeln am Beispiel der Saison 2016/17.

Regeln

Eishockey hat mit König Fußball nur so viel gemeinsam, als dass ein rundes Spielgerät in einem Tor untergebracht werden muss. Ansonsten gibt es zahlreiche Unterschiede. In diesem Video wird erklärt, welche Besonderheiten dieser Sport aufweist und worauf Sie achten sollten.


Eishockey im Streaming oder über Free-TV

Die Medienpräsenz der Deutschen Eishockey Liga hat sich seit der Saison 2016/2017 gravierend verändert. Alle Spiele der DEL können live verfolgt werden. Sie können Eishockey-Partien mittlerweile im Free-TV, als Stream und als Abonnement live oder on demand im Internet anschauen. Damit Sie bei den unterschiedlichen Angeboten nicht den Überblick verlieren, haben wir uns für Sie schlaugemacht und zwei Modelle ausgemacht.

Modell 1
Telekom Sport

Sie sind ein echter Eishockey-Fan und möchten kein Spiel verpassen. In diesem Fall kommt für Sie nur der Anbieter Telekom Sport in Frage. Die Deutsche Telekom überträgt alle Begegnungen der DEL einschließlich der Playoffs live und on demand als Stream im Internet. Für Telekom-Kunden ist diese Variante kostenfrei.

Modell 2
sport1

Sie möchten hin und wieder ein Spiel ansehen und bevorzugen klassisches Fernsehen gegenüber dem IP-TV. Der TV-Sender Sport1 hat angekündigt, auch in dieser Saison mindestens 40 DEL-Partien live im Free-TV zu übertragen. In aller Regel wird das ein Spiel jeden Sonntag um 16:30 Uhr sein. Finden Sie hier einen genauen Überblick über das Fernsehprogramm von Sport1, Sport1+ und Sport1 US.

„Eishockey ist eine sehr intensive und dynamische Sportart, zu der auch viel Mut gehört. Mut wiederum spielt bei Covestro eine große Rolle und gehört zu unseren Unternehmenswerten. Wir sind stolz, Partner der DEL und des Eishockey-Sports zu sein und damit stellvertretend für die Chemie- und Kunststoffindustrie zu stehen.“
Dr. Markus Steilemann, Vorstand Innovation, Marketing und Vertrieb bei Covestro

Covestro & Eishockey

Hightech-Materialien für Höchstleistungen

Covestro zählt zu den weltweit führenden Anbietern hochwertiger Polymer-Werkstoffe. Wir entwickeln Hightech-Materialien für Höchstleistungen. Unsere Produkte werden in vielen Bereichen des modernen Lebens eingesetzt. Dazu gehört auch die Sportindustrie.


Die Sportart Eishockey passt hervorragend, um die Möglichkeiten unserer Produkte und innovativen Lösungen erlebbar zu machen. Denn der schnellste Mannschaftssport der Welt ist geprägt durch die Nutzung vielfältiger Materialien aus dem Bereich der Kunststoffe wie kaum eine andere Sportart.

Beim Eishockey kann der Puck mit bis zu 175 Kilometern pro Stunde beschleunigt werden. Die Visiere aus transparentem Polycarbonat von Covestro schützen alle DEL-Schiedsrichter.

Visiere aus Polycarbonat

Hochleistungs-Werkstoffe für extreme Bedingungen

Eishockey ist ein schnelles, körperbetontes Spiel, bei dem der Gegner direkt attackiert wird. Außerdem kommen harte Materialitäten zum Einsatz, die hohen Kräften ausgesetzt sind. Als Hersteller hochwertiger Kunststoffe kann Covestro stellvertretend für die Kunststoffindustrie im Eishockey-Sport stehen.

Ein Beispiel dafür sind die Helmvisiere, die aus dem Werkstoff Polycarbonat bestehen. Seit der Saison 2017 / 2018 tragen die Schiedsrichter erstmalig Helmvisiere aus schlagfestem Covestro-Material, das beim Aufprall eines Pucks besonderen Schutz bietet.

Allgemein kommen Kunststoffe in sämtlichen Ausrüstungen wie beispielsweise Brustpanzerungen oder Beinschonern zum Einsatz. Covestro kann über die Partnerschaft mit der DEL einen Beitrag dazu leisten, den Eishockey-Sport mit seinen Produkten sicherer und innovativer zu gestalten.








Covestro Aktivitäten im Eishockey auf einen Blick

Wintergame

DEL Winter Game mit Covestro-Unterstützung

Die Atmosphäre beim Winter Game 2017 war schlichtweg grandios. Die Zuschauer erlebten einen spektakulären 7:3-Sieg der Adler Mannheim gegen die Schwenninger Wild Wings. Noch zufriedener konnte der neue Premium-Partner der DEL, Covestro, sein. Überall konnte man das Unternehmenslogo sehen: auf dem Eis, an der Bande, und sogar der Covestro-Heißluftballon war vor Ort.

Wintergame 2017

Die außergewöhnliche Veranstaltung, bei der Eishockey nicht in einer Eishalle, sondern an der frischen Luft in einem Fußballstadion gespielt wird, bot die perfekte Kulisse, um die Kooperation von Covestro und der DEL einem großen Publikum (30.000 Zuschauer) bekannt zu machen. Im Übrigen: Die Dachkonstruktion, die die Besucher der Sinsheimer Arena vor Wind und Wetter schützte, ist größtenteils aus dem Covestro-Werkstoff Makrolon gefertigt.

DEL Eis-Gala

Eis-Gala: Covestro präsentiert „Robert-Müller-Fairplay-Trophy“

Fairplay Trophy

Auf der großen Eis-Gala am Ende der regulären Saison 2016/17 ehrte die DEL Mannschaften, Spieler und verdienstvolle Persönlichkeiten aus dem Eishockey-Umfeld. Erstmals als Premium-Partner im Kölner Sport- und Olympiamuseum dabei war Covestro. Das Unternehmen war Presenter der Kategorie „Fairstes Team der Liga“ das mit der sogenannten „Robert-Müller-Fairplay-Trophy“ ausgezeichnet wird.

Der Preis ging an die Schwenninger Wild Wings, die sich zudem über eine Prämie von 10.000 Euro freuen konnten. Die Trophäe ist nach dem früh verstorbenen deutschen Nationaltorhüter Robert Müller benannt, der in seinem Leben in bemerkenswerter Weise für Fairness, Sportlichkeit und Menschlichkeit eintrat.

Future Camp

DEL Future Camp: Covestro unterstützt Eishockey-Nachwuchs

Die Deutsche Eishockey Liga setzt ganz auf Nachwuchsförderung. Dazu richtet sie jährlich sogenannte Future Camps aus, zu denen die DEL-Clubs ihre stärksten Jugendspieler senden können. Als Premium-Partner der Liga engagierte sich in diesem Jahr auch Covestro bei den Camps und stellte zusammen mit der Telekom einheitliche Trikots für professionelles Training zur Verfügung.

Eishockey ist eine der ganz wenigen Mannschaftssportarten, die zwei Disziplinen miteinander vereint: Neben Hockey spielen müssen die Spieler auch noch richtig gut Schlittschuh laufen können. Ohne das ist selbst der größte Torriecher wertlos. Und je früher die Kinder das lernen, desto besser.

Rund 60 Jungen aus den Altersklassen U12 (unter 12 Jahre alt) und U14 (unter 14 Jahre alt) nahmen 2017 zum Beispiel an dem Future Camp in Iserlohn teil. In schwarzen Trikots mit großem Covestro-Schriftzug trainierten die Stars von morgen schießen, dribbeln, eislaufen und vieles mehr.

Safety Day

Safety Day 2017: DEL-Stars besuchen Belegschaften an NRW-Standorten

Am Safety Day von Covestro am 29. August 2017 besuchten Eishockey-Stars die drei NRW-Standorte Leverkusen, Dormagen und Krefeld. In Leverkusen zum Beispiel waren die langjährigen Kölner-Haie-Profis Mirko Lüdemann und Tino Boos vor Ort. Die beiden unterhielten sich mit den Covestro-Mitarbeitern, posierten für Selfies und gaben ein paar Anekdoten aus ihrer Zeit in der DEL zum Besten. Als krönenden Höhepunkt spielen die zwei Kufencracks ein paar Partien Air Hockey gegen die Leverkusener Kollegen.

Auch zu den beiden anderen Werken kamen bekannte Spieler. In Krefeld war es Verteidiger Patrick Seifert von den Krefeld Pinguinen. Dormagen machte Stephan Daschner von der Düsseldorfer EG seine Aufwartung. Ziel der Aktion war es, die Mitarbeiter von Covestro über die Partnerschaft mit der DEL erlebbar zu machen und darüber zu informieren.

Stars & Skills

Offizielle DEL-Saisoneröffnung in Mannheim

„Wir haben schon viel erreicht, und wir möchten noch mehr.“
Dieses Fazit über die Partnerschaft von Covestro und der DEL zog Kommunikationschef Matthias Poth auf der Pressekonferenz zur Eröffnung der neuen Saison in Mannheim. Wie Poth herausstellte, sei das erste Jahr der Kooperation bereits überaus erfolgreich verlaufen, und er sehe viel Potenzial für die Zukunft.

DEL Stars & Skills 2017 in der SAP Arena

Vorfreude auf die kommende Spielzeit machte nicht nur das Engagement von Covestro, im Rahmen der Saisoneröffnung zeigten auch die Spieler beim traditionellen „Stars & Skills“-Wettbewerb, dass sie sich einiges vorgenommen hatten. In den Wettbewerben „Die Hände“, „Der Hammer“, „Der Blitz“ und einer Team Challenge demonstrierten die Cracks den versammelten Clubverantwortlichen und Medienvertretern ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten.